Monday, November 22, 2010

Salad Daze Archives Unit 4 { 2004 }

Oeufs a la Nietzsche Redux

Now, in the season of my darkest & most relentless misery, hear - my laughter!

None of these burdens amount to more than a numeral on a chart - once one has known enough, & has dared to learn enough. The fabled transcendance of mystic beliefs is yet another pretty clown in motley once one tastes the true wellspring, cold clear & pure!

Each new tragedy greets me like another persona in the grandiose & hilarious farce, bowing formally & casting its silk gauntlet of doom & contempt over my cheek, sickening parody of a lover's touch, yet with the power of my heritage & my spirit it is all null & void, a torment of trivia that I had seen marching to meet my life years in advance. More & worse comes - until surely I will laugh even longer!

Is this virtue or perversion, that I know the wild comedy that hides winking at me, even in this summer of agony & tears - & that I love it as truly as ever a gent loved his damsel? Not mere insight, but a truth that the living meat of my body proves, daily - this is the real moral of my life's berserk & baroque fable. Now, as a new realm of knowledge unfurls to me its flags, I meet it, wailing the lament of those who know - yet in my heart do I not hear - a giggle?

Each of my new selves has held this mystery to me like a violently writhing Orchid - & I bless & thank the enigma that confuses me so!

Look - a strange shadow rises over the horizon, a new adventure calls to the free of spirit, no mere siren but a theme beyond music's own spectrum - come, come! Here too is beauty's true chorus, strong, wild & priceless - dare to lift your best voice to it anew!

Now, do I not find in these days of darkness & torment - my convalescence? Ah, but from where else could I discover my Dawning?

Was not my wild journey to this hour a mere prelude? With every new Aeon, another & more cruel set of laws is brought to bear - for freedom also delights in itself where it has had enslavement to - misplace!

Listen - there is a new & alien aesthetic that rumbles like thunder in its strange quickening - the noontide of its nativity draws nigh, & we all placidly doze on like sated drunkards, heedless of the imminent detonation that this birth will produce. Our history is our most delicious irony, a limerick limned in children's blood, presented for the ungentle talons of academics - is it any wonder our society is so skilled at "reinventing" itself, with such a vast & impressive love - for spritual crime?

I am a mere herald of the sacred lexicon that is being forged on the anvil of time, whispering like a pretty girl in my too-ticklish ear - ha, ha!

"Beloved child of a mad age, you can yet find me so endearing, when you know how I love to see the sparks dance in your helpless soul as you harvest - your tempering! If I cannot yet destroy you, I can still make of you - my bell! Here is your glorious education - what? Do I dream awake?

"You can give thanks - now? Even the gods must grow dizzy & gasp at such brazen rebellion, even while they guffaw!

"This is your trial, rare & divine :

"Not to learn what you most passionately yearn to discover, but that which you most dreaded to find!"

O whimsical future-daughter, you too are a naïve beauty, for all your nascent wisdom - for my true trial has not even begun!

Then & only then will my scales - slumber!

1 comment:

jim said...

Obligatory:

Jetzt, in der Zeit meines dunkelsten und unerbittlichsten Elends, höre - mein Lachen!

Keine dieser Belastungen beläuft sich auf mehr als eine Zahl auf einer Karte - sobald man genug gewusst hat und es gewagt hat, genug zu lernen. Die sagenumwobene Transzendenz der mystischen Überzeugungen ist ein weiterer hübscher Clown in bunten, wenn man die wahre Quelle schmeckt, kalt, klar und rein!

Jede neue Tragödie begrüßt mich wie eine andere Person in der grandiosen und urkomischen Farce, die sich förmlich verbeugt und ihren Seidenhandschuh der Verachtung und Verachtung über meine Wange wirft, eine widerliche Parodie auf die Berührung eines Liebhabers, doch mit der Kraft meines Erbes und meines Geistes ist alles null & nichtig, eine Quälerei von Trivia, die ich Jahre zuvor im Marsch gesehen hatte, um meinem Leben zu begegnen. Mehr & schlimmer kommt - bis ich sicher noch länger lachen werde!

Ist diese Tugend oder Perversion, dass ich die wilde Komödie kenne, die verbirgt mich anblinzelt, sogar in diesem Sommer der Qual und der Tränen - & dass ich es so wirklich liebe, wie immer ein Herr seine Jungfrau liebte? Nicht bloße Einsicht, sondern eine Wahrheit, die das lebendige Fleisch meines Körpers täglich beweist - das ist die wahre Moral meines Lebens berserker & barocker Fabel. Jetzt, da ein neues Reich des Wissens mir seine Fahnen entfaltet, treffe ich es, heule die Klage derer, die wissen - doch in meinem Herzen höre ich nicht - ein Kichern?

Jedes meiner neuen Ichs hat dieses Geheimnis für mich wie eine sich heftig windende Orchidee gehalten - und ich segne und danke dem Rätsel, das mich so verwirrt!

Schau - ein seltsamer Schatten erhebt sich über den Horizont, ein neues Abenteuer ruft zum Geistfreien, nicht zu einer reinen Sirene, sondern zu einem Thema jenseits des eigenen Spektrums der Musik - komm, komm! Auch hier ist der wahre Refrain der Schönheit, stark, wild & unbezahlbar - wage es, deine beste Stimme neu zu erheben!

Nun, finde ich nicht in diesen Tagen der Finsternis und Qual - meine Genesung? Ah, aber woher könnte ich meine Dämmerung entdecken?

War meine wilde Reise zu dieser Stunde kein bloßer Auftakt? Mit jedem neuen Äon wird ein anderes und grausameres Gesetz zur Geltung gebracht - denn die Freiheit erfreut sich auch an sich selbst, wo sie Versklavung erlitten hat - Verirrung!

Hören Sie - es gibt eine neue & fremde Ästhetik, die wie Donner in ihrer seltsamen Beschleunigung rollt - der Noontide ihrer Geburt nähert sich, und wir alle schlummern friedlich wie satte Trunkenbolde, ungeachtet der bevorstehenden Detonation, die diese Geburt hervorbringen wird. Unsere Geschichte ist unsere köstlichste Ironie, ein Limerick, der in Kinderblut eingeflutet ist, präsentiert für die unheimlichen Krallen der Akademiker - ist es ein Wunder, dass unsere Gesellschaft so fähig ist, sich selbst mit einer so großen und beeindruckenden Liebe für geistesgestörtes Verbrechen neu zu erfinden?

Ich bin nur ein Verkünder des heiligen Lexikons, das am Amboss der Zeit geschmiedet wird und wie ein hübsches Mädchen in meinem zu kitzligen Ohr flüstert - ha, ha!

"Geliebtes Kind eines wahnsinnigen Alters, du kannst mich doch so liebenswert finden, wenn du weißt, wie ich es liebe, die Funken in deiner hilflosen Seele tanzen zu sehen, wenn du erntest - dein Temperament! Wenn ich dich noch nicht zerstören kann, kann ich immer noch machen Du - meine Glocke! Hier ist deine herrliche Erziehung - was träume ich wach?

"Sie können sich bedanken - jetzt? Sogar die Götter müssen schwindlig werden und nach solch einer unverschämten Rebellion keuchen, sogar während sie lachen!

"Dies ist dein Versuch, selten und göttlich:

"Nicht zu lernen, was du am leidenschaftlichsten zu entdecken suchst, aber das, was du am meisten gefürchtet hast!"

O wunderliche Zukunftstochter, auch du bist eine naive Schönheit, für all deine werdende Weisheit - denn mein wahrer Versuch hat noch nicht einmal begonnen!

Dann & nur dann wird meine Waage - schlummern!